Chromis retrofasciatus

Schwarzband-Chromis

Wenn wir an die Gattung Chromis denken kommt direkt der blau-grüne Chromis viridis in den Kopf. Als größte Gattung der Riffbarsche ist es keine Überraschung, dass die friedlichen Chromis dem Aquarianer viel mehr zu bieten haben als nur die gewöhnlichen Schwalben-Chromis. Heute entdecken wir eine der kleinsten Arten: Chromis retrofasciatus, oft Schwarzband-Chromis genannt.

Mit einer maximalen Größe von 4 bis 5 cm, ist C. retrofaciatus eines der kleinsten Mitglieder der Gattung. Die Fische sind immer in Gruppen zu finden und nehmen einen Korallenstock als ihr Zuhause in Anspruch. Diesen verteidigen sie dann gegen andere Fische. Im Aquarium fühlen sich die Schmuckstücke in Gruppen von 5 oder mehr Mitgliedern am wohlsten. Ohne Spielkameraden kommen sie weniger gut zu recht. Am liebsten nehmen sie Frostfutter und fleischiges Trockenfutter an, obwohl auch etwas Algenkost nicht fehlen sollte. Genaugenommen sind sie jedoch Allesfresser.

Chromis retrofasciatus lassen sich mit anderen wenig aggressiven Fischen gut vergesellschaften. Durch ihr kontrastreiches Muster, schwarz gegen gold-weiß, sorgen sie für spannende Abwechslung neben klassischen Riffbewohnern, wie den Gelben Doktoren, Anthias, Lippfischen oder Zwerg-Kaisern. In kleineren Becken (unter 400 l) sollten sie die einzigen Riffbarsche sein, sonst stiften sie Unruhe. Das gilt allgemein für Riffbarsche, sie brauchen Spielraum und teilen ungern!

0 0 votes
Article Rating
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
JETZT - Bezahlen Sie in 3-24 Raten bei Einkäufen i.H.v. 99 Euro bis max. 5000€ mit PayPal.
+
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x